History

Geschichte

Wiener Internationale Regatta

Seit 1871 ist die Große Wiener Internationale Ruderregatta ein Fixpunkt im Terminkalender des Österreichischen Ruderverbandes. Von Zeiten als Mitglieder des Kaiserhauses die Trophäe des Graf Harrach Achters überreichten bis hin zu Ruderweltmeisterschaften Masters Championships, Weltcupregatten, Österreichischen Meisterschaften und Vienna Nightrow reicht der Bogen einer fast 150 jährigen Geschichte.

Das Ruderzentrum Neue Donau wurde anlässlich der Ruderweltmeisterschaften 1991 errichtet. Eröffnet durch den damaligen Stadt- und Landesrat für Umwelt und Sport Michael Häupl, bietet die Regattstrecke, abgesehen von unserem desolatem Regattaequipment, ein optimales Ruderrevier. Im August 2013 wurde am Standort des derzeitigen Ruderzentrums ein neues Wassersportzentrum mit Infrastruktur für den Kanu und Paddelsport eröffnet.

Veranstaltungen auf der Neuen Donau

Der Wiener Ruderverband (WRV) ist seit Jahrzehnten bemüht, Ruder-Großveranstaltungen in Wien durchzuführen. Mit einem neuen Regattasystem steht einer neuerlichen Bewerbung um eine FISA Weltmeisterschaft oder World Masters nichts mehr im Wege.

  • 1991 Ruderweltmeisterschaften
  • 1999 World Rowing Cup
  • 2009 Fisa Masters